Im vergangenen Jahr feiert Trados sein 35-jähriges Bestehen. Seit der Gründung 1984 hat sich viel in der Übersetzungsbranche getan, sowohl für freiberufliche Übersetzer als auch für Sprachendienstleister. Für sein breites Publikum beleuchtet die Roadshow 2019 das unaufhaltsame Kommen der maschinellen Übersetzung (MT) und des Post-Editing, welches – so die Prognose – in den nächsten 5 bis 10 Jahren grundlegende Veränderungen schaffen wird. Doch Veränderung und Transformation bedeutet gleichsam auch Möglichkeit zum Wachsen und Gedeihen. Als aufmerksamer Zuhörer und Repräsentant Balthasars wurde mir klar, dass wir als LSP diese Herausforderung annehmen können und wollen und es bereits getan haben. In Zeiten des schnellen Wandels, der sogenannten „digital transformation“ sind wir nicht nur ein eindimensionaler Sprachedienstleister, der sich um die Übersetzungsanliegen unserer Kunden kümmert. Vielmehr streben wir täglich danach, als „solution architect“ für die Fragen und neuen Herausforderungen unserer Kunden zu fungieren.

Zudem ist die Roadshow immer eine hervorragende Gelegenheit, sich mit bestehenden als auch potenziell neuen Übersetzern für Balthasar aus der HVAC-Branche auszutauschen und den persönlichen Kontakt zu pflegen. Insofern war auch diese Roadshow ein voller Erfolg und ich freue mich schon darauf, die vielen neuen aus Gesprächen entstandenen Ideen in die Praxis umzusetzen.

Christiane Schaeffler

Share This